Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Verein ist Träger von zahlreichen Einrichtungen und vielfältigen Angeboten der ambulanten und stationären Jugendhilfe und Suchthilfe im Rhein-Main-Gebiet.
Im Rhein-Main-Gebiet betreiben wir an über 70 Standorten im Verbund Angebote zur Prävention, Suchtberatungsstellen, Substitutionsambulanzen, Entgiftungsstation, Fachkliniken der med. Rehabilitation, Betreutes Wohnen, Schulbetreuung, Schulen für Kranke, Wohn- und Pflegeeinrichtungen sowie Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Familien. 

Der  Drogennotdienst  (DND)  befindet  sich  als  Krisenzentrum  seit  1989  szenenah  im Frankfurter  Bahnhofsviertel. Er  integriert  mit  seinem  multifunktionalen  Angebot Überlebenshilfe,  suchtbegleitende  Maßnahmen  und  ausstiegsorientierte  Drogenhilfe.
Inhaltliche,   organisatorische   und   personelle   Vernetzung   sowohl   innerhalb   der Einrichtung   als   auch   im   Suchthilfeverbund   des   Trägers  Jugendberatung   und Jugendhilfe  e.V.  (JJ)  stellen  hierfür  ebenso  wie  kontinuierliche  Bemühungen  zur Qualitätsverbesserung die Rahmenbedingungen dar.

Unser Angebot umfasst einen Drogenkonsumraum für den risikoreduzierten Konsum von mitgebrachten Drogen, ein Kontaktcafé, eine Übernachtungseinrichtung sowie Drogenberatung,  die  sich  an  den  vielfältigen  Lebensproblemen  der  Hilfe  suchenden Menschen  orientiert  und  von  der  Sozialberatung  bis  zur Beratung  über  die  indizierte Behandlungsform reicht.

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet für 12 Monate, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich!

Für unseren Drogennotdienst in Frankfurt am Main suchen wir

zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (19,25 Wochenstunden) einen

Sozialarbeiter (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Betreuung von Menschen mit Suchtmittelkonsum,
  • Krisenhilfe,
  • Medizinische Notfallhilfe,
  • Suchtberatung,
  • Vermittlung in weiterführende Angebote,
  • Konsumreduktion,
  • Unterstützung der Klientel bei beruflicher und sozialer Integration.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik (Dipl./B.A./M.A.),
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten,
  • Belastbarkeit,
  • Teamfähigkeit und Flexibilität.

Wir bieten Ihnen:

  • Angenehmer Arbeitsplatz mit viel Gestaltungsspielraum in einem interessanten Aufgabenfeld,
  • Hohe Eigenverantwortung,
  • Attraktive Vergütung (Berufserfahrung wird bei tariflicher Eingruppierung berücksichtigt),
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld,
  • Kostenfreies Jobticket für den gesamten RMV-Verbund (mit Mitnahmeregelung),
  • Betriebliche Altersvorsorge,
  • Umfangreiche Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in eigener Bildungsakademie,
  • Supervision,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der fachlichen Anforderungen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Qualifikationsnachweise) über unser Bewerbungsportal.

Selbstverständlich informieren wir Sie vorab gerne über unsere Arbeit.
Auskunft erteilt Ihnen Herr Barth unter der Telefonnummer 069 / 2426 440.

Detaillierte Informationen zu den Stellenangeboten finden Sie unter: www.jj-ev.de